Projekt 'Afrika Brass'

Status vom 17.5.2017

Ich war gestern bei Alois Mayer/Fa. Haagston in Stadt Haag NÖ und hab die letzten Instrumente geholt.

Alle bisher gesammelten Instrumente (etwa 30 Stück Trompeten, Flügelhörner, Waldhörner, Posaunen, Tenorhörner und Tuben) sind wurden von der Firma Haagston kostenlos serviciert, repariert und mit neuen Mundstücken ausgestattet.

Die Instrumente sind von mir allesamt wieder ins Christophorus-Haus nach Stadl-Paura gebracht worden, wo sie auf Ihren Transport nach Tanzania warten.

Mittlerweile hat sich eine Möglichkeit aufgetan, wie wir die Instrumente zu Sr. Esther in die Diözese Bukoba bringen können: Der BBM-Beschaffungsbetrieb der MIVA sendet in den kommenden 4-6 Monaten einen Toyota in diese Diözese. In diesem Container werden auch alle Blasinstrumente Platz finden.

Der lange Zeitraum bis die Instrumente nun auch wirklich in der Hekima Girls Secondary School eintreffen erklärt sich damit, dass die Instrumente auf dem billigsten Weg nach Tanzania gebracht werden müssen. Hier ist die einfachste Möglichkeit zu warten bis ein Container in eben diese Provinz bzw. Diözese von Österreich aus geplant ist.

Natürlich nehme ich gerne weiterhin Instrumentenspenden an - diese werde ich dann für eventuelle Nachlieferungen im Christophorus Haus sammeln.

Einfach anrufen: Christian Parzer 0650/3216344

Status vom 3.11.2016

Mittlerweile habe ich knapp 20 Blechblasinstrumente gesammelt. Nach Durchsicht der Instrumente kann man sagen, dass bis auf einige wenige, diese sofort spielbar sind.

Die Instrumente mit Reparaturbedarf werden von Alois Mayer (www.haagston.at) überholt.

Dennoch benötige ich für Tansania noch ca. 15 Instrumente - vor allem Tenorhörner, Posaunen und Tuben wären noch wichtig. Flügelhörner und Trompeten werden natürlich auch noch gerne angenommen. Auch altes, einfaches Schlagzeuginventar (kl. Trommel, Becken, gr. Trommel,… gerne auch mit Tragegeschirr/Riemen) wäre toll.

Mittlerweile hatte ich auch wieder Kontakt mit Sr. Esther Buberwa. Sie dankt allen Spendern von ganzem Herzen. Die Kinder freuen sich bereits auf die Instrumente. Obwohl momentan alle durch ein schweres Erdbeben in Gebiet des Victoriasees, wo sich auch die Schule befindet erschüttert sind.

Foto mit einem Teil der Instrumente bzw. Fotos aus Tansania

Instrumente für eine Mädchen-Hauptschule in Tansania

Liebe Vereinsfunktionäre und Musiker(innen)!

Mein Name ist Christian Parzer, ich bin Stabführer und aktives Mitglied beim MV Stadl-Paura. Es geht um folgendes:

Vor einiger Zeit ist ein afrikanischer Jesuitenpriester, Fr. George Kimonge an meine Frau Christine (selbst Musikerin im MV Stadl-Paura und Geschäftsführerin des katholischen Hilfswerkes MIVA www.miva.at) herangetreten, und bat um Unterstützung bei der Instrumentenbeschaffung zum Aufbau einer Schul-Blaskapelle an einer Mädchen Hauptschule in Tansania, der Hekima Girls secondary school unter Leitung von Sister Esther Buberwa/Sister St. Therese Order.

Ich habe mich der Sache auf ehrenamtlicher, freiwilliger Basis angenommen und bin nun auf der Suche nach kostenlosen Blechblasinstrumenten für das Projekt. Es geht dabei nicht um neue Instrumente, sondern viel eher um alte, ausgemusterte Instrumente, die man hier bei uns für Schüler/Anfänger nicht mehr verwenden möchte, da Sie nicht mehr dem heutigen Standard entsprechen, aber grundsätzlich mit ein wenig Wartungsaufwand/kleinen Reparaturen noch spielbereit sind.

Es wäre toll wenn Ihr in Euren Musikheimen und Probelokalen die Instrumentenarchive durchforsten würdet und einige Blechblasinstrumente spenden könntet!

Gebraucht werden nur Blechblasinstrumente (Trompete, Flügelhorn, Posaune, Tuba…. alles was im Blasorchester so verwendet wird), Holzblasinstrumente sind aufgrund der komplizierteren Mechanik und Wartungsintensität ungeeignet.

Abholen und Erfassen werde ich die Instrumente. (Anruf oder Mail: 0650/3216344 oder christian.parzer@hotmail.com)

Zum kostenlosen Service, Instand setzen, bzw. zur Reparatur der Instrumente hat sich Instrumentenbaumeister Alois Mayer, Chef von der Firma Haagston/Brassego (www.haagston.at) in Stadt Haag/NÖ spontan bereit erklärt. Ich werden ihm die Instrumente bringen und wieder abholen.

Den Transport nach Tansania wird der BBM-Beschaffungsbetrieb der MIVA organisieren.

 

Über den Fortschritt des Projekts werden wir natürlich auf der Bezirkshomepage des OÖBV informieren.

Wenn Ihr weitere Fragen zum Projekt habt, stehe ich natürlich jederzeit gerne für Auskünfte zur Verfügung.

Ich bedanke mich bereits jetzt für Eure Unterstützung bei diesem caritativen Projekt, sowie bei der Bezirksleitung unter Franz Mallinger für die Zusammenarbeit!