Marschwertung 2018 - Ergebnisse

Bezirksmusikfest 2018 - alle Musikkapellen aus Wels-Land in Sipbachzell

Die Mitglieder von 40 Musikkapellen (rund 1700 Musiker) aus den Bezirken Wels, Linz-Land, Grieskirchen, Kirchdorf, Gmunden, Steyr und einer Musikkapelle aus Niederösterreich sind in Sipbachzell im Gleichschritt marschiert. 33 Musikkapellen haben ihr Können im Marschieren auch bewerten lassen.

Der Musikverein Sipbachzell hat anlässlich seines 140-jährigen Bestehens ein großes Fest, ein "MusiVoixFest", rund um die Marschwertung des Blasmusikbezirkes Wels auf die Beine gestellt. Die Marschwertung wurde aufgrund der großen Teilnehmeranzahl an zwei Tagen durchgeführt. Es gab zum ersten Mal einen kurzen Festakt zu Beginn der Wertungen am Freitag und einen großen Abschluss-Festakt am Samstag Abend.

Von den 33 bewerteten Kapellen haben 8 besonders intensiv geprobt und ein kreatives Showprogramm gezeigt, das heißt, sie sind in der Leistungsstufe E angetreten. 22 bewertete Kapellen kamen aus Wels (drei in E), 11 aus anderen Bezirken. Die höchste Punktezahl gab es für die Musikkapellen Neukirchen bei Lambach (E) und Gunskirchen (D).

Ergebnisse der Marschwertung 2018:

Musikverein Stabführer Stufe Punkte Prädikat
Marktmusikkapelle Lambach/Edt Dipl.-Ing. Christoph Zimmerbauer D 89,88 Sehr gut
Musikverein Weißkirchen an der Traun Franz Buchmair D 89,82 Sehr gut
Trachtenmusikkapelle Bad Wimsbach-Neydharting Gerhard Haslinger D 88,70 Sehr gut
Musikverein Kirchham Robert Holzinger D 88,64 Sehr gut
Musikverein Fischlham Klaus Lindinger D 91,70 Ausgezeichnet
Musikkapelle Kematen-Piberbach Andreas Charko E 91,35 Ausgezeichnet
Musikverein Buchkirchen Andreas Hochmair D 89,41 Sehr gut
Musikverein Rohr im Kremstal Marcel Kastler E 91,10 Ausgezeichnet
Musikverein Pinsdorf Hannes Doblmair E 92,60 Ausgezeichnet
Musikverein Eberstalzell Florian Brandstötter E 92,60 Ausgezeichnet
Musikverein Roitham am Traunfall Helmut Sigl D 92,94 Ausgezeichnet
Musikverein Leobendorf Kreuzenstein Thomas Buchner E 90,75 Ausgezeichnet
Musikverein Pennewang Roland Hangweirer D 91,11 Ausgezeichnet
Trachtenmusikkapelle Hinterstoder Peter Schoißwohl D 89,17 Sehr gut
Musikverein Marchtrenk Ines Brandstetter D 90,58 Ausgezeichnet
Marktmusikkapelle Sattledt Karl Obermair E 93,05 Ausgezeichnet
Musikverein Stadl-Paura Christian Parzer D 90,82 Ausgezeichnet
Musikkapelle Eggendorf Astrid Neubauer D 89,82 Sehr gut
Musikverein Bachmanning Reinhold Schmalwieser D 90,47 Ausgezeichnet
Musikverein Kremsmünster Andreas Mayr E 90,30 Ausgezeichnet
Musikverein Gunskirchen Lukas Brandtner D 93,47 Ausgezeichnet
Trachtenkapelle Thalheim bei Wels Thomas Smith D 91,11 Ausgezeichnet
Musikverein Offenhausen Andreas Ollinger D 91,05 Ausgezeichnet
Musikverein Pichl bei Wels Harrer Gerold D 93,29 Ausgezeichnet
Musikverein Krenglbach Ing. Sebastian Kopecny D 90,35 Ausgezeichnet
Musikverein Schleißheim Ing. Stefan Aiterwegmair D 92,70 Ausgezeichnet
Musikverein Ried im Traunkreis Andreas Steinmaurer E 92,95 Ausgezeichnet
Musikverein Holzhausen Andreas Gruber D 91,05 Ausgezeichnet
Musikverein Steinhaus Christoph Pointinger D 90,52 Ausgezeichnet
Musikverein Steinerkirchen Reinhard Rathmayr D 92,47 Ausgezeichnet
Musikverein Inzersdorf-Magdalenaberg Harald Draxler D 92,47 Ausgezeichnet
Musikverein Sipbachzell Adrian Kreuter D 92,23 Ausgezeichnet
Trachtenmusikkapelle Neukirchen bei Lambach Gebhard Stoiber E 93,40 Ausgezeichnet

Bewerterteam

Thomas Enzelsberger (Bezirksstabführer Eferding)

Florian Aigner (Bezirksstabführer Freistadt)

Franz Pirklbauer (ehem. Bezirksobmann Freistadt)

Festakt und Bezirksmusikfest

Der Einladung nach Sipbachzell sind aber insgesamt 40 Musikkapellen gefolgt, 7 Musikvereine haben sich zwar nicht bewerten lassen, sind aber als Gratulanten zum Fest gekommen. Alle Musikkapellen aus Wels-Land waren an den zwei Tagen in Sipbachzell.

Neben den zahlreichen Ehrengästen besuchten Landeshauptmann Thomas Stelzer, Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner, Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, zahlreiche Bürgermeister und der designierte Wirtschafts-Landesrat und Obmann der Neukirchner Musiker, Markus Achleitner, das Fest. Achleitner dirigierte persönlich seinen selbst komponierten Marsch "Hoch-Österreich" beim Festakt am Samstag.

Als Rahmenprogramm gab es ein Sipbachzeller Treffen mit Gruppenfoto, ein Oldtimer-Treffen, "Voixfest"-Attraktionen wie Fahrgeschäfte und Schießbuden und ein Gewinnspiel mit einem Auto als Hauptpreis. Die Mischung aus Blasmusik, Oldtimer-Fahrzeugen und Vergnügungspark ließ MusiVoixFest-Stimmung aufkommen.